Samstag, 13. August 2011

Urlaubsbericht 1. Teil

Unsere Abreise erfolgte mit Hindernissen, denn wir wollten am 18. Juli gegen halb drei nachts losfahren, denn vor uns lagen 1145 km bis nach Lechbrück am See im Allgäu, mit Zwischenstop in Ettringen in der Nähe von Koblenz, um dort meinen Schwiegervater mit Hund bei seinem anderen Sohn abzuliefern!

Am Sonntagabend verbrachte mein Mann mit unserer kleinen Tochter noch fast 4 1/2 Stunden im Krankenhaus, denn sie war beim Feuerwehrfest von der Hüpfburg gefallen und ihr Fuß tat beim auftreten weh und damit wir was ernstes ausschließen konnten, mußte die Fahrt ins KH sein, aber es war nichts gravierendes, sie bekam eine Kunstsoffschiene und Krücken!

Also sind wir nach nur 3 Stunden Schlaf aufgebrochen in Richtung Urlaub, zwischen durch gab es ein paar Pausen, denn auch der Hund war eine so weite Strecke noch nie im Auto unterwegs, so das wir mit unserem Gespann kurz nach elf in Ettringen angekommen sind und dort hat uns ein leckeres zweites Frühstück mit Rührei und frische Brötchen erwartet!

Da wir erst ungefähr die Hälfte der Strecke rum hatten, sind wir bald wieder aufgebrochen, um dann auch noch irgendwann auf unserem Campingplatz anzukommen! Bisher waren wir gut durchgekommen, nun wurde der Verkehr dichter und im Stuttgarter Raum ging es auch nur sehr stockend voran, so das wir vorsorglich auf dem Campingplatz angerufen haben!

Denn Blick konnten wir an diesem Tag noch nicht genießen denn es war schon stockfinster als wir endlich gegen 22 Uhr im Allgäu angekommen sind, wir durften sogar noch auf den Platz, obwohl ja eine Nachtruhe von 22 Uhr bis 7 Uhr bestand! Es wurde nur noch Strom angeschlossen und die Stützen runter gekurbelt und von uns war nichts mehr zu sehen!

Am nächsten Morgen wurden wir von Vogelgezwitscher geweckt, dann haben wir uns angezogen, kurz Katzenwäsche gemacht und haben den Wohnwagen richtig hingestellt und das Vorzelt aufgebaut! Und danach brach die Sonne durch die Wolken so das wir ein schönes Frühstück nach getaner Arbeit im Vorzelt genießen konnten!


Am Nachmittag erkundeten die Kinder den Platz, mein Mann ruhte sich aus und ich fuhr einkaufen! Auf dem Rückweg hatte ich mir dann überlegt, das wir bei diesem schönen Wetter noch eine Forggenseerundfahrt ab Füssen machen könnten und der Rest der Familie war damit einverstanden und so haben wir unseren einzigsten sonnigen Tag im Urlaub sinnvoll genutzt!

Hier noch ein paar Fotos:

unser Schiff

und dort war es endlich zu sehen das Schloß unserer Begierde
Schloß Neuschwanstein
Am Abend haben wir den Tag mit grillen ausklingen lassen und genau zwischendrin, zogen dunkle Wolken auf und es gab Gewitter und starken Regenfall und dieser Regen sollte erst am nächsten Abend wieder aufhören!

Ist ganz schön lang geworden, aber ich kann mich irgendwie nicht kurz fassen, denn der Urlaub war soooooo schön!

Später gibt es mehr!

Wünsche euch allen einen schönen, hoffentlich trockenen Samstag!

Viele liebe Grüße



Kommentare:

  1. oh im Allgäu ... da waren wir letztes Jahr im Urlaub ! Ist wunderschön da !! LG Dörte

    AntwortenLöschen
  2. dann werde ich mal deine berichte lesen. das macht urlaubsstimmung !!! schlaoß neuschwanstein ... laaang ist es her, aber da war ich auch schon.
    lg
    sandra

    AntwortenLöschen