Sonntag, 14. August 2011

Urlaubsbericht Teil 3

Da es am Donnerstag trocken zu bleiben schien, haben wir uns an diesem Tag für den Besuch der beiden Schlösser Hohenschwangau und Schloß Neuschwanstein entschieden! Also haben wir nicht lange rumgetrödelt und sind zeitig aufgebrochen!

Wir sind auch rechtzeitig beim Ticketcenter in Hohenschwangau angekommen, denn wir brauchten nur eine halbe Stunde warten, da sah es einige Zeit später schon schlechter aus!

Mit den Einrittskarten für beide Schlösser in der Tasche, haben wir uns an den Aufstieg zum Schloß Hohenschwangau über eine Treppe gemacht, nach nicht mal 15 Minuten standen wir oben und haben uns den kleinen Garten mit Springbrunnen und toller Aussicht auf die Gegend angeschaut, um dann noch einige Zeit auf unsere Einlasszeit zuwarten! Die große Tochter war schon ganz aufgregt, endlich die Schlösser von König Ludwig zu sehen! 


Nach der Führung  hatten wir noch genügend Zeit, bis zur Besichtung von Schloß Neuschwanstein, so das wir im Ort erst mal die typische bayrische Küche genossen haben! Dorthin sind wir mit der Kutsche gefahren! Nach dem der Magen nun gefüllt war, konnte wir uns auf zum nächsten Schloss machen

Die Große ist mit Papa den Berg zum Schloss gelaufen, aber der kleinen wollten wir diese Strecke noch nicht zumuten mit ihrem Fuß und deshalb bin ich mit ihr mit dem Bus gefahren, ein sehr waghalsiges Unternehmen!

Aber wir sind heil oben angekommen und haben uns auf zur Marienbrücke gemacht und auch dort wieder den Rest der Familie angetroffen! Von hier hat man einen herrlichen Blick auf das Märchenschloß und ist wohl das meistfotografierteste Bauwerk

Und hier herrschte ein dichtes Gedränge, so das die Kinder alleine über die Brücke zur anderen Seite müßten, da kam meine Höhenangst wieder durch und dann sooooo viele Leute auf einem Haufen, nicht mein Fall!

Unsere Besichtungszeit kam nur langsam näher, so gabs noch ein Eis am Stiel und wir hatten leider nicht das Glück, das es bis zum Ende trocken blieb an diesem Tag, aber erstmal gabs unsere Führung und danach sind wir mit einer Kutsche ins Tal gefahren!

von der Marienbrücke
die Marienbrücke vom Schloß
Aus jedem Urlaub bringen wir was typisches aus der Region mit, in der wir gewesen sind und so haben wir uns diesmal für eine Miniaturausgabe des Märchenschlosses entschieden und die mußte noch gekauft werden, bevor es mit dem Auto zurück Richtung Campingplatz ging!

Einen kleinen Abstecher gab es an diesem Tag doch noch, nämlich die Wieskirche war nur ein kleiner Umweg zum Wohnwagen! 

Eine kleine unscheinbare Kirche von außen, aber im inneren reichlich verziert im Rokokkostil!


Zurück auf dem Campingplatz waren unsere Kinder ganz schnell auf dem Spielpaltz verschwunden und haben so ihren Abend ausklingen lassen!

Wünsche euch allen einen schönen Sonntag!

Viele liebe Grüße


Kommentare:

  1. Hallo Elke, wenn ich so deine Fotos betrachte, dann fällt mir ein, dass ich als Kind auch auf dem Schloß Neuschwanstein gewesen bin. Es war ein tierisch heißer Tag und wir sind zu Fuß hoch. Als wir oben um die Ecke kamen sind wir von einem Fotografen abgelichtet worden. Das Foto konnte man nach er Führung erstehen, was meine Eltern auch promt taten. Ich als ca. 7-8jährige, völlig alle, Mund weit offen, verschwitzt mit angeklatschten Haaren. Echt gruselig. Das ist so ziemlich die einzige Erinnerung, die mir geblieben ist an diesen anstrengenden Tag.
    Gott sei Dank lassen wir das heute viel relaxter angehen.
    Viele Grüße von
    Christine

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Elke,

    habe ganz begeistert Deinen Urlaubsbericht gelesen - speziell den 4. Teil, da ich gerade erst ein Buch gelesen habe (Krimi), das um die Schloesser von Koenig Ludwig herum gesetzt ist!! :D

    Werde mir das alles mal merken - war selber noch nicht in der Gegend, und mit den Zwillingen werden wir wohl eher mal einen Urlaub in D machen. :)

    AntwortenLöschen